Information

Wer ist eigentlich die FIM?

Die FIM („Federation Internationale Motocycliste“) ist die internationale Dachorganisation für den Motorradsport, vergleichbar mit der FIA für den Automobilsport oder der FIFA für den Fußballsport. Die FIM gibts bereits seit 1904. Mehr Info über die FIM gibts auf der FIM-Homepage

Das Wertungssystem

Die FIM-Rallye ist eine motortouristische Veranstaltung, bei der es nicht um Schnelligkeit geht, sondern eigentlich darum, gleichgesinnte Biker aus der ganzen Welt zu treffen. Es gibt dennoch ein Wertungssystem:

Die Preise der Nationenwertung richten sich schlicht nach der Anzahl der Teilnehmer aus der jeweiligen Nation.

Die Preise der Clubwertung werden nach einem einfachen Punktesystem vergeben. Die Punkte für jeden Club errechnen sich aus der Anzahl seiner teilnehmenden Mitglieder, multipliziert mit der Kilometerentfernung des Clubsitzes vom Veranstaltungsort der FIM-Rallye.

Was ist das Meritum?

Die FIM verleiht an Teilnehmer, die öfter dabei waren, eine persönliche Auszeichnung, das sogenannte FIM-Meritum:

  • Bronze nach 5 FIM Rallies
  • Silver nach 10 FIM Rallies
  • Gold nach 15 FIM Rallies
  • Grand nach 20 FIM Rallies
  • Excellent nach 25 FIM Rallies
  • Supreme nach 30 FIM Rallies
  • Elite nach 35 FIM Rallies
  • Master nach 40 FIM Rallies

Das Meritum wird für Fahrer und Beifahrer getrennt vergeben. Weiters gibts seit 2005 noch das Junior-Meritum für FIM-Rallye-Teilnehmer zwischen 3 und 12 Jahren, das nach 3 Teilnahmen als Beifahrer vergeben wird.

Mehr Infos dazu gibts im FIM-Code for Touristic Gatherings (PDF, 950 kB) ab Seite 22.

Auf dieser Homepage versuchen wir, eine Datenbank der österreichischen Meritum-Träger zusammenzustellen. Falls Sie auch Meritum-Träger sind, und noch nicht gelistet wurden, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf!